c1 broker®

D7- und D2-Visaprogramm für Langzeitaufenthalte in Portugal für Nicht-EU-Bürger

D7- und D2-Visaprogramm für Langzeitaufenthalte in Portugal für Nicht-EU-Bürger

Jede Woche erhalten wir mindestens einen Anruf von Kunden, die einen Umzug nach Portugal planen und die Nutzung der Visumsoptionen D7 oder D2 in Betracht ziehen. Diese Optionen erfordern im Gegensatz zum Goldenen Visum keinen Immobilienerwerb oder eine Kapitalinvestition. Sie sind entweder für Personen gedacht, die bereits ein passives Einkommen haben, oder die planen, ein neues Unternehmen in Portugal zu eröffnen.

 

Viele ausländische Kunden wenden sich an uns, um eine Krankenversicherung für ihren Aufenthalt in Portugal abzuschließen, und haben Fragen zu den Programmen für Langzeitvisa und den Unterschieden zwischen ihnen, insbesondere D7 und D2.

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen den Unterschied zwischen den Programmen D7 und D2 für Langzeitvisa in Portugal erklären und Ihnen bei der Entscheidung helfen, welches für Sie am besten geeignet ist.

 

Wahrscheinlich lesen Sie diesen Artikel noch zu Hause, aber Sie sind aufgeregt wegen der Möglichkeit, ein neues Abenteuer in Portugal zu beginnen. Sie sind nicht allein, denn im letzten Jahr haben Tausende von Menschen Portugal auf ihre Traumliste gesetzt und bereiten sich darauf vor, in das Land zu ziehen, in der Hoffnung, dort ein besseres Leben zu finden, umgeben von wunderbarer Natur, historischen Städten und viel Kultur.

 

Bei einem Umzug ins Ausland, bei der Wohnungssuche und bei der Wahl des richtigen Standorts gibt es mehrere Dinge zu beachten, und eines davon sind sicherlich die Aufenthaltsprogramme. Wir von C1 Broker sind Versicherungsmakler, die sich auf die Versicherung von Expats und ausländischen Residenten in Portugal spezialisiert haben und Ihnen bei Ihren Versicherungsbedürfnissen behilflich sind: Kranken-, Auto-, Haus-, Lebens-, Haustierversicherung und vieles mehr.

 

Jede Woche betreuen wir Kunden (meist per Video Online Beratung), die uns neben ihren Versicherungsfragen auch aufenthaltsbezogene Fragen stellen. Das Goldene Visum, Kapitalanlagen, D7 und D2 sind Fragen, die immer wieder auftauchen, so dass wir uns überlegt haben, einige Blogbeiträge zu diesem Thema zu schreiben.

 

Die Visa D7 und D2 sind Teil des Programms für Langzeitaufenthalte und werden ausgestellt, damit Ausländer eine Aufenthaltsgenehmigung in Portugal beantragen können. Von den Antragstellern wird daher erwartet, dass sie sich länger im Land aufhalten als mit dem Goldenen Visum, d. h. sie dürfen das Land nicht länger als 6 aufeinanderfolgende oder 8 interpolierte Monate im Jahr verlassen.

Inhaber von D7- und D2-Visa haben Anspruch auf die Möglichkeit der Familienzusammenführung sowie auf die Teilnahme am NHR-Programm (Non-Habitual Regime), sofern sie dazu berechtigt sind. Außerdem wird ihnen der visumfreie Zugang zum Schengen-Raum gewährt. Ja, das bedeutet, dass Sie dann frei durch ganz Europa und die Schengen-Länder reisen können.

Dieses Visum für den längerfristigen Aufenthalt ist nur für Nicht-EU-Bürger obligatorisch. Wenn Sie deutschsprachiger Herkunft sind (deutsch, österreichisch, schweizerisch), können Sie jederzeit nach Portugal einwandern, ohne ein Goldenes Visum, D7 oder D2-Visumsprogramm zu benötigen.

 

D7-Visum – Visum für passives Einkommen für in Portugal ansässige Personen

Das D7-Visum ist ideal für alle, die über ein stabiles Einkommen außerhalb Portugals verfügen, sei es durch Fernarbeit, eine Rente oder Mieteinnahmen aus einer Immobilie. Es wird auch als „Visum für passives Einkommen“ bezeichnet und kommt für Personen mit einem monatlichen Einkommen über dem portugiesischen Mindestlohn (700 EUR pro Monat) in Frage.

 

D2 – Visum für Unternehmer

Das D2-Visum ist eher für Unternehmer geeignet, die ein Unternehmen in Portugal gründen oder ihr bestehendes Unternehmen auf das Land ausweiten möchten. Es sind keine Vorabinvestitionen erforderlich, aber vom Antragsteller wird erwartet, dass er einen Geschäftsplan vorlegt und nachweist, dass er über ein Einkommen oberhalb des portugiesischen Mindestlohns verfügt.

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Sie als Nicht-EU-Bürger, der einen Umzug nach Portugal plant, sich über die verschiedenen Optionen für Langzeitvisa wie D7 oder D2 informieren sollten.

Es gibt auch die Option des Goldenen Visums oder der Kapitalgewinnprogramme, die wir in einem nächsten Beitrag erläutern werden.

 

 

C1 Broker ist hier, um Ihnen bei all Ihren Versicherungsbedürfnissen in Portugal zu helfen, insbesondere bei Krankenversicherungen, Hausversicherungen, Lebensversicherungen, Haustierversicherungen und Autoversicherungen. Wir freuen uns auf eine E-Mail oder einen Anruf von Ihnen. Kontaktieren Sie uns noch heute!

 

In sozialen Medien teilen:

Ähnliche Beiträge: